Streckenvorschau TOUR Transalp 2022: Zwischen Ambiente und Anstrengung

Detail

Streckenvorschau TOUR Transalp 2022: Zwischen Ambiente und Anstrengung

07.12.2021 - 12:00

Vom 19.bis 25. Juni 2022 startet sie endlich wieder: Die TOUR Transalp. Hunderte Radsportbegeisterte werden sich in dieser Woche wieder dem Abenteuer Alpenüberquerung stellen. Nach intensiver Arbeit der Organisator*innen steht nun die neue Strecke. Erwartet werden dürfen spannende Neuerungen und großartige Highlights.

15.860 Höhenmeter und 608 Kilometer liegen zwischen dem Reschensee und Arco. Manch ‚altem Transalp-Hasen‘ wird hier vielleicht eine kleine Komprmierung auffallen. Im Vergleich zum Schnitt der Vorjahre weist die 2022er Strecke rund 2.000 Höhenmeter und 200 Kilometer weniger auf. Das aber ändert nichts am Anspruch oder an der Attraktivität des Etappenrennens. Im Gegenteil: Es erhöht den Erlebnisfaktor zusätzlich, birgt spannende Neuheiten und bringt zudem einige Vorteile mit sich.

So bietet die vergleichsweise kürzere Auftaktetappe vom Reschensee nach Zernez die ideale Voraussetzung, um stressfrei vom Alltags- in den Transalp-Modus zu schalten und sich auf die bevorstehenden Höhepunkte einzustimmen - die noch genügend Körner beanspruchen werden. Schon am zweiten Tag heißt es nämlich: 1.900 Höhenmeter am Stück. Von Prad geht es in 48 Kehren hinauf zum berühmten Rennrad-Klassiker Stilfserjoch - hier wird das Herz erblühen und die Lunge brennen. Auch der eklig steile, dafür atemberaubend schöne Mortirolo fordert Biss und Zähigkeit, schenkt gleichzeitig aber unvergessliche Momente inmitten der aussichtsreichen Alpenlandschaft. Auch der weniger bekannte Riese unter den Bergstraßen, der Goletto di Cadino, schiebt sich am sechsten Tag noch einmal zwischen das glühende Rennrad und das heiß ersehnte Ziel. 1.600 Klettermeter heißt es hier noch einmal mit den letzten Kraft-Reserven zu erklimmen. Belohnt werden diese Anstrengungen mit einer grandiosen Panorama-Rund-um-Sicht.

Die TOUR Transalp 2022 bietet auf komprimiertem Raum ein Maximum an Erlebnis und die Möglichkeit, Neuland zu betreten. So sorgt schon der Startort am Reschensee mit Blick auf den versunkenen Turm in Graun nicht nur für Neues, sondern auch für ein ganz besonderes Ambiente. Ein weiterer unbekannter Etappenort der TOUR Transalp: Castione della Presolana vor den Toren von Bergamo. Diese Gemeinde bietet die Möglichkeit, eine von der TOUR Transalp noch unerschlossene Region zu erkunden. Sahnehäubchen: In dieses unbekannte Gebiet hinein führt ein spektakulärer Pass, der Passo Vivione, der zu den absoluten Streckenhighlights in 2022 gehört.

Die TOUR Transalp 2022 bietet allen Radsportler*innen ein unvergessliches Erlebnis mit Postkarten-Landschaften der Alpen, mit atemberaubenden, aber auch kräftezehrenden Passstraßen und ihren berauschenden Abfahrten, mit der Lust und dem Frust, mit Schweiß und Adrenalin, mit Höhen und Tiefen: All diese Komponenten machen die TOUR Transalp zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Alle Informationen zur Strecke mit detaillierten Etappen-Beschreibungen sowie Höhenprofilen findest Du hier

Jetzt
Anmelden