Detail

Rundum Radsport-verrückt

15.02.2021 - 11:26

Bei Marta Swiatlon dreht sich alles ums Rennradfahren. Privat und im Job, virtuell und draußen auf der Straße. Die 29-Jährige ist leidenschaftliche Rennradfahrerin, Social Media Managerin beim Fahrradhersteller Rose und begeistert auf Instagram 85.000 Follower mit Storys, Videos und Tipps rund ums Thema Fahrrad.

Im Sommer will die studierte Sportwissenschaftlerin ihr erstes großes Etappenrennen fahren und als Team in der Mixed-Kategorie angreifen. Denn bei allem Spaß und Abenteuer braucht  Marta auch immer etwas Wettkampfgeist, um sich zu motivieren und zu Hochform aufzulaufen. „Ich bin von Natur aus Sportskanone“, sagt die 29-Jährige, die gebürtig aus Neustadt am Rübenberge (bei Hannover) kommt und heute in Bocholt im westlichen Münsterland lebt. Berge gibt es da leider weniger – „es kann schon mal passieren, dass man  auf einer 100 km-Einheit nur 20 Höhenmeter sammelt“, erzählt Marta, die durchaus schnelle und flache Trainingseinheiten genießt. „Aber ich mag die Berge total“, darum zieht es sie auch zum Reisen nicht selten ins Gebirge, zum Beispiel in die Dolomiten – im Gepäck natürlich immer das Rennrad.

Dabei war Marta in Ihrer Jugend zunächst Schwimmerin, hat den Sport sogar auf Leistungsebene betrieben. Später wechselte sie dann zum Triathlon, investierte während des Studiums viel Zeit in den Sport. Aber mit dem Laufen wurde sie nie so richtig warm, hatte oft mit Verletzungen zu kämpfen. So entschied sie sich irgendwann dazu, nur noch zu radeln, nahm an Lizenzrennen teil, trainierte 25 Stunden die Woche. „Jetzt, da ich berufstätig bin, ist die Zeit natürlich knapper.“ Der Racecharakter ist in den Hintergrund gerückt, viel häufiger geht sie bei Granfondos an den Start. „Aber ambitionierte Ziele stecke ich mir immer noch, zum Beispiel die TOUR Transalp!“

Mittlerweile hat Marta auch mit dem Laufen wieder ihren Frieden gemacht. Um fit zu bleiben – „besonders, wenn ich viel im Homeoffice bin und dann auch noch zu Hause auf der Rolle trainiere“ – schnürt sie nach Feierabend gerne mal die Laufschuhe.

Fotograf: Federico Damiani 

JETZT
ANMELDEN
Neue Anmelde-
und Stornierungs- Bedingungen