Detail

Mit Vollgas und guten Vorsätzen ins neue Jahr

10.01.2023 - 12:23

Strukturierter trainieren, den einzelnen Moment mehr genießen oder das Rad besser pflegen: Eure Vorsätze für das neue Jahr sind so vielfältig wie unser Teilnehmerfeld mit Rennradfahrer*innen aus mehr als 30 Nationen. Das TOUR Transalp Team wünscht euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2023. Wir hoffen, ihr hattet entspannte Feiertage, und könnt jetzt so richtig mit Vollgas in die neue Saison starten.

Catharine Rossmann (Specialized-Fahrerin und schnellste Einzelstarterin in 2022) hat sich für 2023 vorgenommen: „Mehr Zeit für Dehnung und Ausgleichstraining neben dem ganzen Radfahren zu absolvieren. Im Alltag mehr Wasser zu trinken. Mehr im Moment zu leben und den Moment zu genießen, anstatt schon wieder an den nächsten Punkt auf der to do Liste zu denken.“

Was wäre, wenn ...

Der belgische Rennradfahrer Frederik Backelandt wird mit seinem Teampartner in diesem Jahr in seine siebte TOUR Transalp starten. „Jedes Jahr versuchen wir einen strukturierten Trainingsplan zu befolgen. Das endet immer mit dem Gefühl: Wir haben es gut gemacht, aber was wäre gewesen, wenn wir uns noch besser vorbereitet hätten? Also, das könnte unser guter Vorsatz für 2023 sein: Alles geben, um für die TOUR Transalp in Topform zu sein, und das Beste herausholen.”

Luisa Zimmermann und Kerstin Kaiser sind 2022 als Team Kartoffelclub an den Start gegangen. Luisa will sich 2023 mehr fokussieren: „Im letzten Jahr gab es einige Highlights, wie die Tour Transalp und unseren so unerwarteten Sieg in der Frauen-Teamwertung. Doch Ziele habe ich mir letztes Jahr nicht gesteckt und dadurch auch nur so vor mich hintrainiert und Erfolge als Glücksfälle hingenommen. Dieses Jahr soll der Fokus wieder klarer sein, um erreichte Erfolge wieder feiern und genießen zu können.“

Fit bleiben trotz hoher Belastung

Kerstin hat sich vorgenommen, ihre Ausrüstung besser zu pflegen: „Neues Rad, Fitting, neue Schuhe und neues Klicksystem, weiterfahren und fit bleiben trotz hoher Arbeitsbelastung, allen Rädern ansatzweise gerecht werden, Räder pflegen, pünktlich zum Treffpunkt  kommen und es nicht permanent verschusseln ... Ganz schön viel ... Mal schauen, wie gut diese Vorsätze realisiert werden können und wie sehr es Wunschdenken ist.“

Rafael Oliveira aus Brasilien hat sich für 2023 als Challenge seine erste TOUR Transalp Teilnahme gesetzt: „In 2023 hoffe ich, dass ich noch mehr Kolometer radeln =), mehr gute Events besuchen und noch mehr nette Menschen kennenlernen werde."
 

Jetzt
Anmelden