Detail

Abseits der Rennstrecke: Etappe 1 - Gipfelkunst und ladinische Küche

10.03.2021 - 14:59

Als Rennteilnehmer ist man oft mit Tunnelblick unterwegs, hat selten genügend Zeit, um Landschaft und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand wahrzunehmen. Wir werfen für euch einen Blick auf die Highlights und Geschichten abseits der Rennstrecke. Denn die Regionen, die die TOUR Transalp von Etappe zu Etappe kreuzen, haben jede Menge zu bieten.

Allein am Startort lohnt es sich, einige Tage zu verbringen. Bruneck blickt auf eine über 750-jährige Geschichte zurück und hat nicht nur für Bike- und Outdoorsportler jede Menge Erlebnisse zu bieten, sondern auch für Kulturinteressierte. Hier kann man klettern, Trails fahren, wandern, Museen besuchen und jede Menge Geschichte erfahren.

Bruneck im Herzen der Dolomiten ist ein wichtiges wirtschaftliches wie kulturelles Zentrum der Region. Die erste Etappe führt die Transalp-Teilnehmer rund um den Kronplatz, den berühmten Berg im Pustertal, der im Winter als Skiberg Nummer 1 in Südtirol zählt. Der sanft abfallende Berg ist von drei Seiten (Bruneck, Olang und St. Vigil)  zugänglich.

Teil des Giro d’Italia

In  mehrfacher Hinsicht spannend ist auch der Furkelpass. Nicht nur, dass der Giro d’Italia mehrfach über diese Passstraße führte, sie bildet auch die historische Sprachgrenze im Dolomitenraum zwischen der deutschen Sprache in Olang/Bruneck und der ladinischen in St. Vigil. Übrigens: Auch die ladinische Küche ist einen Abstecher in die Region wert. Schon mal deftige liagnes sciömiades  (geräucherte Gamswürste ) oder frittierte cancì checi (Schlutzkrapfen) probiert?

Kunst auf dem Gipfel

Auf dem Kronplatzgipfel wartet nicht nur die tolle Aussicht, sondern auch das „Messner Mountain Museum“, eines von sechs Museen, die der Extrembergsteiger Reinhold Messner dem Berg und dessen Kultur gewidmet hat.  Und wer sich außerdem für Fotografie interessiert, kommt um das „Lumen Museum“ nicht herum. Das Museum für Bergfotografie gibt der Faszination für die Berge ein Zuhause und bietet aufgrund seiner exponierten Lage gleichzeitig eine herrliche Aussicht auf die Bergwelt der Dolomiten.

In Brunecks Stadtkern lohnt vor allem die historische, malerische Stadtgasse mit zahlreichen Geschäften, Cafés und Bars einen Besuch. Sie zählt zu den schönsten Einkaufsstraßen Südtirols und eignet sich bestens zum Flanieren, Shoppen und zahlreichen Kaffeepausen.

Das erwartet dich sportlich auf Etappe 1: Von Bruneck nach Livigno

JETZT
ANMELDEN