Termin 25.06. - 01.07.2017

Bormio – Livigno

ETAPPE 4

Etappe 4: Bormio – Livigno

Pässe: Umbrailpass, Ofenpass, Berninapass, Forcola di Livigno

Die Königsetappe ist ein Schaulaufen der Bergschönheiten. Zunächst geht es auf der Strecke des Vortages hinauf bis fast zum Stifserjoch. Den König Ortler zur rechten, biegt die Strecke aber dann über den Umbrailpass ab zu einer Stippvisite in der Schweiz. Nach der Abfahrt führt die Straße von Santa Maria im Münstertal wieder hinauf zum Ofenpass. Hier beginnt die Abfahrt durch die Naturschönheit des Schweizer Nationalparks bis Zernez, Austragungsort des Engadiner Radmarathons. Nun führt die Straße durch das Inntal um kurz vor St. Moritz, bei Celerina, den Linksschwenk in Richtung Berninapass vorzunehmen. Bald rücken die höchsten Gipfel der Ostalpen in den Blick, Piz Palü, ebenso gewaltig wie der Ortler, und der Piz Bernina, der einzige 4000er der Ostalpen. Vom Berninapass geht es auf eine kurze Abfahrt in Richtung Valtellina, die aber am Abzweig zur Forcola di Livigno gebremst wird. Rund 270 Höhenmeter zum Pass und zur Grenze zu Italien, dann ist die Etappe fast geschafft. Es fehlen nur noch 12 Kilometer bis Livigno.

Etappe Strecke Pässe Kilo­meter Höhen­meter
Etappe 4 Bormio - Livigno 4 134,91 3.479